|   Startseite   |  Flohmarkt   |  K o n t a k t   |  Impressum  |

02.09.2011

Stickles-(Krimskrams)-Box aus Milchtüten-Stanzen von Stampin Up

Ihr kennt das bestimmt auch: Da sitzt man schon einige Zeit am Basteltisch und nach und nach liegen immer mehr Kleinteile darauf herum ...  irgendwann beginnt die Suche ... Wo ist denn bloß ...

Bei mir ist das nicht anders. Und da mich so eine Sucherei manchmal richtig abnervt, habe ich mir jetzt eine kleine Box gebastelt, in die alle Kleinteile während einer Bastelrunde hineinwandern, damit zukünftig die lästige - und manchmal noch dazu auch recht zeitaufwändige - Sucherei entfällt.

Von den Stanzteilen der Milchtüte habe ich die obere Faltung zum Schließen der Tüte abgeschnitten, so dass die kleinen Boxen eine Höhe von 5 cm haben. (Wer höhere Boxen haben möchte, lässt das obere Teil des gestanzten Teils einfach dran, ohne die schräg verlaufenden Prägefalten weiter zu bearbeiten.)


Nach erfolgreichem Test zeige ich euch gern mein kleines neues Schmuckstück =










Die Blüten sind aus hellrotem Vellum gefertigt, das ich auf der Blütenrückseite - vor dem Zusammenkleben - mit einem Kugelstift bearbeitet habe.
















Hier seht ihr die erste Füllung der Box.
Stickles und Kleber sind perfekt darin untergebracht, denn kopfunter aufgestellt lässt sich der Flascheninhalt prima herausdrücken, selbst wenn nur noch ganz wenig in einem Fläschchen drin ist. Auch der kleinste Rest läuft so Richtung Flaschenhals.

In den leer aussehenden Boxen befinden sich kleine Stanzteile, die bequem mit der Pinzette herausgenommen werden können.






TIPP 1 =
 
Diese kleinen Boxen können genauso gut auch für Stifte verwendet werden.
Hier empfehle ich aber die höhere Boxen-Variante, bei der die Milchtüten-Stanzteile in der Höhe dann nicht abgeschnitten werden.



TIPP 2 =
 
Wenn ihr die Innenteile des Caddys nicht miteinander verklebt, so dass diese einzeln herausgenommen werden können, eignen sie sich hervorragend zur Aufbewahrung von Kleinteilen.
Man kann dann zum Beispiel ein Kartönchen herausnehmen, den Inhalt auf ein Blatt schütten, das Gewünschte "herausfischen", den Rest mit Hilfe des Blattes bequem wieder zurück ins Kartönchen schütten und dieses zurück in den Caddy stellen.
Voila - und schon gibt's Ordnung im Bastelchaos *lach*.
.











Ein wirklich nützlicher Helfer, der noch nicht einmal viel Platz benötigt; der aber immer alles griffbereit hält.



Viele liebe Grüße
und danke für's Vorbeischauen



Verwendete Materialien: Stanze - Milchtüten - Stampin Up
Border-Punch - Blütenborte - Martha Stewart
große Blüten - Stanze: Thick Cuts "Flower, Rose 3-D" - Ellison Design
kleine Blüten - Scallop mit 6 Bögen - 2 versch. Größen - URSUS
kleiner Stern (Blütenmitte) - EK SUCCESS
Blatt-Schnörkel - Bosskut

Kommentare:

  1. Oh ja, da hast Du recht. Ein wirklich seeehr
    praktischer kleiner Helfer. Die Idee finde ich wirklich ganz großartig!!!*begeistertnick*
    Das kann einem wirklich manchmal graue Haare wachsen lassen, dieses ständige Suchen,grauenhaft.
    Und wunderschön ist er noch dazu! Die Vellumblümchen sind zauberhaft!!!
    LG tinka

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine coole Idee. Den Milchkarton habe ich auch ;) Auf die Idee wäre ich aber gar nicht gekommen! Super!

    Liebe Grüße
    von Jay Jay

    AntwortenLöschen
  3. Die Box ist wirklich super praktisch, was für eine tolle Idee!!
    Diese Stanze muss auf meine Must Have Liste ;O)
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. pressure cooking and induction - sounds great. Thanks for your quick answer. I will try to buy one, maybe next spring in Tokyo.

      Poolzubehör

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und meinen Blog besuchst. Über liebe Kommentare freue ich mich immer sehr :)
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~
Thanks so much for taking the time to visit my blog and I love to read your comments :)