|   Startseite   |  Flohmarkt   |  K o n t a k t   |  Impressum  |

31.08.2011

Sommerliche Schmetterlings-Grüße

Für meine neueste Gruß- und Dankepost kam die schöne Schmetterlings-Stanze wieder zum Einsatz, wobei sich der Tulip-Prägefolder als Rahmen geradezu anbot. Die Teile sind einfach genial.

Da die beiden Karten zwischenzeitlich bei ihren Empfängerinnen eingetroffen sind, kann ich sie jetzt auch hier zeigen =









Die "grauen Flecken" auf den Karten sind übrigens keine Flecken. Es handelt sich hierbei um kleine Schatten, die beim Fotografieren entstanden sind.


Viele liebe Grüße


Verwendete Materialien:
Stanze "Schmetterlinge" - Stampin Up
Prägefolder "Tulip Frame" - Stampin Up
Prägefolder "Lattice Square" - Stampin Up
Border-Punch "Pinking Hearts" - Stampin Up
Motivlocher "Modern Label" - Stampin Up
Motivlocher "Kleiner Schmetterling" - EK SUCCESS
deutscher Textstempel - Monika

29.08.2011

Ein Hoch auf die Liebe ... - Album zur Hochzeit -


Eine sehr nette Bekannte gab ihrem Traummann am 19.08. standesamtlich ihr Ja-Wort (die kirchliche Trauung findet etwas später statt). Kurz zuvor erzählte sie mir freudig, dass sie auch an ein Gästebuch für die Feier gedacht habe, in das sich alle Gäste und Gratulanten eintragen können. Jetzt fehle ihr nur noch ein spezielles Album für ihre Lieblingsfotos von der Hochzeit.

In den vergangenen Monaten habe ich viel Unterstützung durch meine Bekannte erfahren, was für mich keineswegs selbstverständlich ist. Darum freut es mich besonders, ihr diesen Wunsch zu erfüllen und zugleich auch für alles einmal danke zu sagen.

Die vergangenen Tage werkelte ich fleißig an Buch und Karte. Viele Tage war ich mit dem Gestalten der Außen- und Innendeko beschäftigt und wurde langsam kribbelig, ob alles rechtzeitig bis zu unserem nächsten Wiedersehen (am 29.08.) fertig sein würde.

Gestern Mittag schmückte ich einzelne Seiten noch mit kleinen Dekos aus und hielt anschließend alles mit der Kamera fest. Voilá: Karte und Album sind rechtzeitig fertig und warten auf ihre neue Besitzerin.

Heute war es dann soweit:
Meine Bekannte brachte mir die nächste Monatsration Spezialfutter für meine beiden Fellnasen und ich überreichte ihr mein Hochzeitsgeschenk mit Glückwunsch-Karte.
Sie hat sich riesig gefreut und erzählte mir ganz begeistert, dass die Farben sogar ihre Lieblingsfarben seien. *strahl*



Die Karte
Die roten Herzen sehen nicht nur streichelzart und flauschig aus, sie sind es auch.
Ich hab sie aus rotem Veloursamt gepuncht.
Die Karte aus gehämmertem weißem Karton ist im Format DIN A5.












Schloss und Schlüsselchen sind aus geprägtem Spiegelkarton gefertigt.
Wie schön sie glänzen, ist auf dem nächsten Foto besser zu erkennen.









Und hier kommt das
Album für die Lieblingsfotos der Hochzeit







Die weißen Schleifchen mit den Ringen und den weißen Tauben halten die Bindung fest zusammen. Die Bindung ist ausnahmsweise außen geschlossen. Dadurch sitzen die Schleifen fest und können auch nicht verrutschen.

wie auf der Glückwunsch-Karte.







Das "O" im Wort LOVE ist ein vergoldeter Ring mit vielen eingelegten Funkelsteinen.
Wenn die Sonne darauf scheint, glitzern sie wie Diamanten.









Nachfolgend zeige ich die Bilder zur Innengestaltung des Albums

Das große Tag rechts steckt in einer Klarsichthülle,
die mit in das Buch eingebunden ist.







Viele kleine gepunchte Blütchen umrahmen das wunderschöne Brautmotiv
von Beeswax. Bewusst verzichtete ich auf die Coloration des Stempelmotivs.
Ich finde, es wirkt so viel schöner.







 Auf der Rückseite des großen Tags kann das frischvermählte Brautpaar
die Daten seiner Traumhochzeit eintragen.
Das Tag bleibt in der Hülle immer gut geschützt.









Das Album besteht insgesamt aus viermal so vielen Seiten, wie ich hier zeige.
Die anderen Seiten tragen immer nur auf einer der gegenüberliegenden Seiten ein gedrucktes Gedicht, so dass viel Platz für die Bilder bleibt.

Von der Aufteilung her folgen einer ausgeschmückten Doppelseite immer drei bis vier freie Seiten für große Fotos. Hier zeige ich nur die bearbeiteten Doppelseiten.










































































Die ineinander geschlungenen Ringe sind nicht schwarz, wie man auf dem oberen Foto vermuten könnte, sondern golden
























die Rückseite des Albums







und hier von oben =










Wenn euch das Album gefällt, schreibt es doch mal in einen Kommentar.
Ich würde mich riesig freuen.




Viele liebe Grüße
und danke für euren Besuch auf meinem Blog



Verwendete Materialien:
Karte =
Motivlocher "Großes Herz" - Stampin Up
Schloss mit 2 Schlüsseln - 657018 - Sizzix
Prägefolder GooseBumpz - Herzen - GB-008 - Quickutz
Motivstempel "Gesucht und gefunden" - Butterer
Album =
Bind-It-All zum Binden. schwarze Binderinge
Borten-Motivlocher "Scallop" - Stampin Up
Stanzen "Ovale Scallops" - Spellbinders
Stanzen "Quadrate" - Spellbinders
Alphabet-Stanzen "Harmony" - 115639/6076 (37-1056) - Cuttlebug
Motivlocher Eckenrunder - EK SUCCESS
Stanze "Vogel mit Blättern u. Blume" - 655211 - SIZZIX
Stanzen - div. Schnörkel und Blüten - Marianne D
Motivlocher - 6-blättrige Blüten in versch. Größen - URSUS
Großer Creatables Schmetterling - 2 LR0114 - Marianne D
Motivlocher - Schmetterlinge in div. Größen - EK SUCCESS
Stanze Ornament "Fancy Tags Two" - S5-030 - Spellbinders
Stanze Borte "Creatables Broderie" -  LR0155 - Marianne D
Stanze "Schwarze Eckmotive" - Bosskut
div. Dekomaterial goldene Ringe, goldene Herzen, Perlen, Bänder etc.

26.08.2011

Lesezeichen - Tag in der Diamond Glaze-Technik

Vor einigen Tagen habe ich euch das Geburtstags-Flip-Album für meinen Bruder gezeigt.


Jetzt bin ich total happy, meinem Bruder zu seinem runden Geburtstag doch noch einen besonderen Wunsch abgeluchst zu haben. Er sagt nämlich immer, er sei wunschlos glücklich, wenn ich ihn nach einem Wunsch frage. Und was könnte Frau einem Mann schenken, der schon fast alles hat? Gute Frage, nicht wahr?

Da Brüderlein ein großer Genießer der guten Küche (in- und ausländisch) ist und sich dazu auch gerne ein "gutes Tröpfchen" gönnt, war es für mich nicht besonders schwierig aus ihm herauszukitzeln, was seinem Kennergaumen besonders schmeicheln würde.

Nach der zweiten Flasche gemeinsam genossenem Sangiovese berichtete er mir mit Genießermiene: Keller und Hausbar seien gut gefüllt. Allerdings würde ihm ein Zibibbo noch fehlen. Und er fügte gleich hinzu: den gäbe es aber in Deutschland nicht. Er würde ihn bereits seit etlichen Jahren suchen. ... Aha!

Mit einem wahren Pokerface - innerlich in mich hineingrinsend - notierte ich mir gedanklich seinen Wunsch und befragte daheim gleich das "Große Mirakel" (dies natürlich auch, um mich meinem Bruder gegenüber mit weiteren Fragen zu diesem ulkig klingenden Namen nicht zu verraten). Das  "Große Mirakel" beantwortete meine Fragen - nur nicht, wo ich das begehrte Nass herbekam.

Die Verkäufer in den italienischen Geschäften in Mainz und Wiesbaden kennen den Zibibbo zwar, vertreiben ihn jedoch nicht. Glück hatte ich wieder im www, wo ich einen Online-Shop ausfindig machte, der das Begehrte in seinem Angebot führt. 

Hier fand ich nicht nur den Zibibbo-Wein, sondern gleichzeitig auch noch einen sehr edlen Zibibbo-Grappa. Ihr könnt euch vorstellen, wie glücklich ich bin, meinem Bruder seinen Wunsch erfüllen zu können. Boah, na der wird Augen machen. *freu*

Doch nicht nur den Gaumenfreuden spricht mein Bruder gerne zu. Er ist auch handwerklich eine absolute Koryphäe, dazu sehr belesen und schmökert in seiner Freizeit genauso gerne in Fachliteratur als auch in Geschichts- und Sachbüchern.

Per Zufall entdeckte ich ein Buch, das Mann unbedingt haben muss. Der vielversprechende Titel "Ein Mann. Ein Buch" deutet darauf hin, dass es der ultimative Leitfaden für den Mann ist; ein Handbuch, das in keinem Männerhaushalt fehlten sollte. Naja, mein Bruder ist zwar verheiratet; vielleicht kann ihm dieses Handbuch trotzdem noch den ein oder anderen hilfreichen Tipp geben ... Man(n) lernt ja nie aus! :)))

Dazu habe ich ein Lesezeichen gebastelt, das auch eine "feuchtfröhliche" Leserunde übersteht. Es ist in der Diamond Glaze-Technik in Postkartengröße entstanden, und die Schmettis funkeln im Licht der Leselampe wie ein Sternenhimmel bei Nacht.

(Bevor ich die gekrinkelten Taschentücher auf die beiden mit Diamond Glaze betupften transparenten Kunststoffteile legte, streute ich nämlich noch etwas Sternenstaub "Ägäisch Silber" ins Diamond Glaze. In natura ist der Effekt einfach toll. Schade, dass man ihn auf den Fotos kaum sieht.)





Vorderseite =




Rückseite =




Und jetzt freu ich mich einfach riiiiiesig auf das Wiedersehen mit meinem Bruder und auf den Moment, in dem er seine Geburtstagsgeschenke auspackt ...






Viele liebe Grüße
und dankeschön für's Vorbeischauen



Verwendete Materialien:
Motivstempel "Schmetterling" - Heindesign
Motivstempel - Texte - Carmen Kirchhöfer
Kreis-Punch - EK SUCCESS
Fensterfolie
Diamond Glace (Heindesign)
Stempelfarben, flüssig (aus Nachfüller)
Leiterbändchen (Handarbeitsgeschäft)

23.08.2011

Flagbook - extreme cards - die 2.

Letzte Woche habe ich zwei Karten ausgearbeitet und gebastelt, die schon lange auf meiner To-Do-Liste standen. Es sind zwei besondere Flagbooks.

Entdeckt hatte ich eine dieser reizvollen Gestaltungen als Foto auf einer Internet-Seite, deren Adresse ich leider nicht mehr weiß. Vielleicht kennt jemand von euch die betreffende Seite und teilt mir die Adresse mit, damit ich meinen Post hier nachträglich ergänzen kann. Das wäre prima!).


Die zweite lustige Flagbook-Variante entstand mit einer Hand-Stanze von SIZZIX. Regulär hätte diese Stanze wohl eher nicht auf meinem Einkaufszettel gestanden. Als ich jedoch das Foto zu dem Hand-Flagbook sah, stand es fest: Frau MUSS diese Stanze uuunbedingt haben :))).


Yepp, und damit entstand dann zuerst eine bunte Fassung. Noch während dieses Teil entstand, beschäftigte ich mich bereits gedanklich mit den Folgemodellen. Sie sollten - was für mich eher ungewöhnlich ist, ich aber schon immer mal ausprobieren wollte - ganz in Schwarz-Weiß sein.



Gut, hier zuerst einmal zur Ausführung in den Farben rot, gelb, blau und grün =




Der Riegel verhindert nicht das Aufklappen der Karte, sondern hält den gefalteten Rücken zusammen, so dass das Flagbook im geschlossenen Zustand flach bleibt.




So herum ist's eigentlich richtig :))) =








Aufgeklappt lässt einen das Flagbook erst mal die Luft anhalten, denn es wirkt auf den ersten Blick chaotisch und total überfüllt =





Auseinandergezogen entfaltet es dann aber sein ganzes lustig-buntes Innenleben =








Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass ich jetzt darauf brannte, das Gleiche auch in neutralen Farben zu erstellen. Alleine schon des Schwarz-Weiß-Effektes wegen ...

Vom Ergebnis bin ich überrascht und begeistert zugleich, denn es wirkt sehr edel und vornehm.
Das hätte ich mir bei der bunten Vorgänger-Version echt nicht träumen lassen.



Hier die kleinere Variante.
Die weiße Klemme am linken Rand hält den gefalteten Kartenrücken zusammen und wird vor dem Öffnen der Karte abgenommen.


Vorderseite =



Okay, ein paar kleine Farbtupfer mussten nachträglich mit rein.
Ich finde, sie geben dem Ganzen den "richtigen Pfiff". Was meint ihr?


Rückseite =




aufgeklappt =




und hier auseinander gezogen =






Anschließend habe ich eine größere Variante gebastelt, die sich allerdings nur in der Kartenhöhe von der ersten Ausfertigung unterscheidet und auf Vorder- und Rückseite (innen und außen) jeweils 5 Hände übereinander zeigt =



Vorderseite =




Rückseite =





das Flagbook aufgeklappt =




und komplett auseinander gezogen =




Es hat mir sehr viel Freude bereitet, diese Karten zu basteln. Und ich hoffe, ihr habt beim Stöbern in diesem und den nachfolgenden (Flagbook-)Posts auf meinem Blog eine Menge Spaß. Lasst euch inspirieren!


Viele liebe Grüße
und danke, dass ihr vorbeigeschaut habt

Verwendete Materialien =
Stanze "Hand" - 38-0276 - Sizzix
Stanze "Scharnier" aus "library pocket" - 0528 - Bosskut
Stempel "Zauberhafte Grüße" - Bettys Creations
Motivlocher 6-blättrige Blüte - Carl Craft
Motivlocher "5-blättrige Blüte" - EK SUCCESS
Klemmen - Stampin Up!
beide Spruch-Stempel - HERO ARTS

Flagbook - extreme cards - die 1.

Letzte Woche habe ich zwei Karten ausgearbeitet und gebastelt, die schon lange auf meiner To-Do-Liste standen. Es sind zwei besondere Flagbooks.

Entdeckt hatte ich diese reizvolle Gestaltung auf der Internet-Seite "extreme cards and papercrafting", wo nur ein einziges Foto davon abgebildet ist. Aber genau dieses Foto zog mich in seinen Bann ...

Das Flagbook nur anhand der wenigen Informationen umzusetzen, war eine ziemliche Herausforderung und gleichzeitig auch eine kniffelige Angelegenheit.

Als erstes wollte ich gerne ein genauso buntes Flagbook basteln. Hier seht ihr das Foto, das ich bei "extreme cards" (und auf der Seite von Karen Hammer) gefunden habe =





Sieht das nicht spannend aus?


Allerdings wanderten zu Beginn einige Fehlversuche in die Tonne, bis endlich meine Version zu dem tollen bunten Flagbook entstand.

Die Außenseite habe ich mit gestanzten Schmetterlingen von Allstar und Stampin Up verziert =






Und so sieht mein Flagbook mit 7 Rahmen von innen aus =





Die zweite Version entstand sogar mit 8 Rahmen =





Ich bin ein bisschen stolz, dass ich dieses kompliziert anmutende Gebilde ganz ohne Anleitung hinbekommen habe.


Wer sich gerne auch einmal an einem solchen Flagbook versuchen möchte, hier folgt eine kurze Anleitung =


Aus Bastelkarton (160 g/m²) werden folgende Teile benötigt:

2 Karten für die Außenseiten - Größe jeweils 10,5 x 12 cm,
7 Rahmen - je 2 x in Gelb, Rot, Blau und Grün,
7 Rechtecke - je 2 x in Gelb, Rot, Blau und Grün,
7 Dreiecke - je 2 x in Gelb, Rot, Blau und Grün
1 Streifen für die Akkordeon-Faltung - Größe 12 x 32 cm (die Länge durch Ankleben eines Stück Kartons erweitern; Faltung alle 2 cm über die gesamte Länge



Für die Rahmen verwendete ich die Stanze "Frame Scallop" von Sizzix. Sie hat gleich zwei große Vorteile, nämlich dass die Außenkanten der Rahmen schön gewellt sind (was dem Flagbook noch einen besonderen Touch verleiht) und außerdem die Rechtecke direkt im selben Arbeitsgang mit ausgestanzt werden.

Die so erhaltenen Rechtecke habe ich in ihrer Höhe und Breite jeweils um 2 mm gekürzt, so dass sie später leichter durch die Rahmen gleiten.

Im nächsten Arbeitsschritt fertigte ich eine Schablone aus einem Stück Schmierpapier (Größe 10,5 x 12 cm) und faltete diese einmal hochkant. Dadurch wurde genau die Mitte des Papiers ermittelt.

Jetzt geht's an's Ausstanzen der Dreiecke aus den Rechtecken =

Auf die Klarsichtplatte meiner BIGGI legte ich zuerst ein ausgestanztes Rechteck, darüber kam meine Papierschablone - exakt Rand auf Rand, beidseitig mit dünnen Thesastreifen gegen Verrutschen gesichert. Auf die Papier-Schablone legte ich dann ein Spellbinder-Quadrat so, dass zwei gegenüberliegende Ecken des Quadrats genau auf den Falz meiner Schablone zeigten (das Quadrat stand also auf der Spitze).

Eine Ecke des Quadrats ragte dabei gerade so weit über meine Schablone hinaus, dass das auszustanzende Dreieck zusätzlich einen "Fuß" von ca. 1 cm bekam (das so entstandene Papierdreieck begann sich hier also wieder zu schließen). Dieser 1 cm breite "Fuß" war wichtig für das spätere Ankleben der Dreiecke in die Akkordeon-Faltung.

Rasch noch ein kleines Streifchen Thesa vorsichtig links und rechts an der Stanze angebracht, damit das Spellbinder-Quadrat beim Stanzen nicht verrutscht... und ab in die BIGGI. Voila: das erste Rechteck mit ausgestanztem Dreieck war fertig.

Die weiteren Rechtecke ließen sich viel leichter bearbeiten, denn nun hatte ich ja eine prima Schablone, auf die ich ab dem zweiten Rechteck nur noch das Spellbinder-Quadrat in die bereits gestanzte Öffnung der Papierschablone zu legen brauchte, dazu mit zwei ganz schmalen Thesastreifchen gesichert, konnte beim Durchkurbeln nichts verrutschen.


Alle Teile waren gestanzt und die Spannung wuchs parallel mit der Freude auf den Zusammenbau ... Zuerst faltete ich den Akkordeon-Streifen mit Hilfe des Falzbeins. Auf dieser "Zieharmonika" befestigte ich die Außendeckel. Mein Flagbook begann Form anzunehmen.

Mit Hilfe der Papierschablone markierte ich nun mit Bleistift in jeder Akkordeon-Falte - immer auf der linken Seite! -, wo genau das jeweilige Dreieck eingeklebt werden musste. Im nächsten Schritt klebte ich die Dreiecke an den Markierungspunkten fest.

Danach war es schon viel leichter, die Rechtecke einzupassen, denn ich musste mich nur noch an den bereits festgeklebten Dreiecken orientieren. Die Rechtecke wurden immer auf der rechten Seite der Akkordeon-Faltung eingeklebt.

Den Schlusspunkt setzten die großen Rahmen, die wieder nur auf der linken Seite über die bereits eingeklebten Dreiecke eingefügt wurden. Fertig!

Hinweis zur Reihenfolge der einzuklebenden Farben =

Dreicke - von links nach rechts = rot, gelb, blau grün, blau, rot, gelb,
Rechtecke - von links nach rechts = gelb, rot, blau, grün, blau, rot, gelb
Rahmen - von links nach rechts = rot, gelb, blau, grün, blau, rot, gelb



Und hier nochmal das Ergebnis =





In der Gesamtsuche (= klick auf unten stehende Links) könnt ihr euch alle 

---> Flag-Books - extreme cards - ansehen bzw. die anderen

---> Flag-Books - mit besonderen Formen -

Ich wünsche euch viel Spaß und lasst euch inspirieren!







Verwendete Materialien =
Stanze "Schmetterling" - A10120 - ALLSTAR
Stanze "Schmetterlinge" - Stampin Up
Rahmen-Stanze "Frame, Scallop" - 38-0165 - Sizzix
Stanzen "Quadrate" - Spellbinders

Punch "Schmetterling" - Ek Sucess

Meine Liebe zu den Flagbooks begann mit diesem Exemplar ...


Vielen Dank für euren Besuch und
viele liebe Grüße