|   Startseite   |  Flohmarkt   |  K o n t a k t   |  Impressum  |

29.01.2012

Stampin Up-Workshop

Am Wochenende fuhren meine Freundin Iris und ich zu Cornelia nach Darmstadt, die einen Stampin Up-Workshop veranstaltete. Wir waren beide total gespannt und fieberten bereits die ganze Woche über freudig dem stempeligen Event am Samstag entgegen.

Cornelia hatte für die Teilnehmerinnen bereits sämtliche Einzelteile zur Fertigung von drei verschiedenen Karten zugeschnitten, die wir unter ihrer Anleitung gefertigt haben. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. So gab es bei leckerem Kaffee, Erfrischungsgetränken und Keksen genügend Zeit für Pausen zu einem kleinen Plausch, Ideen-Austausch und natürlich zum basteln ...

Es war zwar eine kleine Runde, dafür hatten wir großen Spaß und genossen die gemeinsamen Stunden so sehr, dass wir gar nicht merkten, wie es draußen bereits zu dämmern begann. Viel zu schnell waren die Stunden verflogen ... Begeistert von dem tollen Workshop stellten wir Cornelia unsere fertigen Werke für Erinnerungsfotos zur Verfügung.


An dieser Stelle danke ich Cornelia noch einmal sehr herzlich für ihre Gastfreundschaft, die Vorbereitungen für alle Teilnehmerinnen (die uns viel Zeit erspart haben) und den spannenden Austausch. Ich werde mich an den fröhlichen Nachmittag sehr gerne erinnern.


Und jetzt zeige ich euch natürlich auch die Karten, die ich beim Workshop gewerkelt habe =


Die erste ist eine "Rock 'n Roll-Karte". Neee, nicht dass ihr jetzt denkt, wir wären beim Basteln um die Tische getanzt. Dieses Mal durften die Stempel "tanzen". Es handelt sich hierbei nämlich um eine besondere Stempeltechnik, bei der das Stempelmotiv mit Hilfe eines Stempelkissens eingefärbt und anschließend auf einem separaten Blatt 1 x abgedrückt wird = also noch nicht auf die eigentliche Karte!

Direkt im Anschluss wird nur der Außenrand des Stempelmotivs noch einmal über das Stempelkissen geführt; also quasi eine "rollende" Bewegung mit dem Stempel über das Kissen ausgeführt (daher auch der Name dieser Stempeltechnik), so dass die Mitte des Motivs NICHT mehr mit dem Stempelkissen in Berührung kommt.

Wird das Stempelmotiv - so eingefärbt - auf die vorbereitete Karte gestempelt, entsteht beim Abdruck ein "2-Farben-Effekt", da der Rand einen intensiveren Farbbereich trägt als der Bereich zur Mitte hin. Wie dies in natura ausschaut, seht ihr auf der folgenden


1. Karte = Ein bisschen "Fummelarbeit" gab es auch, denn beide Blütenmotive habe ich mit einer kleinen Schere sorgfältig ausgeschnitten =









Abends, wieder daheim, habe ich noch eine ähnliche Karte gebastelt. Dazu verwendete ich den ersten Stempelabdruck, den ich beim Workshop zur Fertigung der vorstehend gezeigten Karte auf ein separates Stück festes Papier gestempelt hatte ("überschüssiges Material" werfe ich grundsätzlich niemals weg :)) ).

Hier seht ihr das große Blütenmotiv komplett gleichmäßig eingefärbt und auch wieder per Hand ausgeschnitten  =







Die 2. Karte, die im Workshop unter Cornelias Anleitung entstanden ist, ist mit Fotopapier als Basis gearbeitet. Darauf wurde mit Hilfe eines zuvor gerissenen Papiers als Maske blaue Farbe vom Stempelkissen mit einer kleinen Gummiwalze auf den Fotokarton gelayert. Anschließend wurde die Baumgruppe aufgestempelt. Mir gefiel das Blau sehr für den Hintergrund. Es inspirierte mich zu einer Dämmerungsszene mit Sternenhimmel.

Der zum Schluss daheim aufgestempelte Spruch stammt wieder aus meiner eigenen Werkstatt. Ich finde, der "Gedankensplitter" und dessen Schrift passen schön in das Gesamtbild der Karte =









In der 3. Karte haben wir die Technik des "Schattenstempelns" umgesetzt. Auch für diese Karten hatte Cornelia das Material prima vorbereitet, so dass wir gleich mit dem Bestempeln und Zusammenkleben loslegen konnten =










Das Stempel-Set "Greenhouse Garden" von Stampin Up habe ich jetzt noch mehr ins Herz geschlossen. Es steht ganz oben auf meiner persönlichen TOP-10-Liste. Bestimmt werden demnächst weitere Karten, auch in anderen Farben, damit entstehen.

Die Schattenstempel-Technik ist eine interessante Variante mit sehr ansprechender Optik.
Ein weiteres Plus ist auch der absolut geringe Zeitaufwand für diese wunderschönen Karten. Eine tolle Lösung, wenn's zeitlich pressiert ...


Ich freu mich jetzt schon riesig auf den nächsten Workshop !!!



Vielen Dank für euren Besuch, einen schönen Sonntagabend
und einen guten Start in die neue Woche!

Herzlichst



Verwendete Materialien =
1. Karte =
Stempel-Set "Printed Petals" - Stampin Up
Prägefolder "Square Lattice" - Stampin Up
(ähnliche Karte, die abends daheim entstand =
  Stempel-Set "Printed Petals" - Stampin Up
  Prägefolder "Elegant Line" - Stampin Up)
2. Karte =
Stempel-Set "Lonely as a Tree" - Stampin Up
Spruch-Stempel - eigenes Layout
3. Karte =
Stempel-Set "Greenhouse Garden" - Stampin Up
Prägefolder "Elegant Line" - Stampin Up

Kommentare:

  1. Hallo Moni,

    das klingt ja nach einem tollen Workshop! Schöne Karten habt Ihr gemacht.

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Karten sind bei dem Workshop entstanden!
    Hört sich nach "Spaß gehabt" an!
    Liebe Grüße
    Dagi

    AntwortenLöschen
  3. WOW! This is awesome! Love all the added embellishments, very beautiful! Olena

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful cards! I love last one, it`s so sweet and delicate :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und meinen Blog besuchst. Über liebe Kommentare freue ich mich immer sehr :)
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~
Thanks so much for taking the time to visit my blog and I love to read your comments :)