|   Startseite   |  Flohmarkt   |  K o n t a k t   |  Impressum  |

28.05.2014




Liebe Blog-Besucher,
liebe Freunde,

viele Tage habe ich mit mir gerungen und hin und her überlegt, ob oder ob nicht ...
Nun habe ich - bedingt durch die traurigen Ereignisse - den Entschluss gefasst, eine Blog-Pause einzulegen. Es kostet mich derzeit alles zu viel Kraft.

In die Blog-Pause fällt auch die Challenge 'Meine TOP 1 des Monats'. Ich kann momentan noch nicht sagen, wann bzw. ob sie neu starten wird. Darum möchte ich mich heute an alle Teilnehmerinnen wenden und euch treuen Begleiterinnen von Herzen Dankeschön sagen für eure wunderschönen Ideen, zauberhaften Werke, in jeder Runde ein neues Feuerwerk an Inspirationen, dass ihr meine Idee zum 'Liebling des Monats' gerne aufgegriffen und mit so viel Freude und Eifer dabei gewesen seid.
Das bedeutet mir sehr viel!

Danke auch für eure vielen netten, anspornenden Kommentare, für spannende Kontakte per Mail und ebenso schöne persönliche Kontakte inner- und außerhalb der Challenge-Runden.
Ihr habt mit euren Teilnahmen die Challenges so toll erfolgreich gemacht und mir damit gleichzeitig in jeder Runde sehr viel Freude und Glück geschenkt. Dafür möchte ich euch von Herzen danken.

Es würde mir meine Entscheidung leichter machen, wenn ihr meinen Entschluss nachvollziehen könnt.
Ich hoffe auf euer Verständnis und es wäre schön, wenn wir weiterhin in Kontakt bleiben (auch wenn in nächster Zeit nichts Neues auf meinem Blog zu sehen sein wird).

Traurige Grüße
Momo

26.05.2014

Ein starkes Herz hat für immer aufgehört zu schlagen ...

...
...

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still
und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr wie es war.



Adieu, mein über alles geliebter Schatz





Mein Katerchen, 
nach dem Tod deiner Schwester war dein Herz gebrochen. Knapp drei Wochen hast du noch tapfer durchgehalten. Dabei wurdest du immer schwächer und hast nicht mehr aufgehört, Tag und Nacht verzweifelt nach deiner Schwester zu suchen und dich nach ihr zu sehnen. Jetzt war deine Zeit gekommen und ich habe auch dich zur Regenbogenbrücke begleitet.
In meinen Armen bist du für immer eingeschlafen ...

Ich wünsche dir so viel unendliches Glück im Regenbogenland, wie du mir zu deinen Lebzeiten hier auf Erden geschenkt hast.
Deine bedingungslose Liebe wird mich begleiten bis in alle Ewigkeit -
und meine große Liebe dich, mein Schatz. Du bist immer in meinem Herzen!

Mami vergisst dich niemals und ist dir unendlich dankbar für die vielen unvergesslichen Momente mit dir. Du und deine Schwester wart die größte Bereicherung und die wertvollste Begegnung in meinem Leben und die knuffeligsten, eigensinnigsten, aufrichtigsten und zauberhaftesten Wesen ...

Ich liebe euch und ihr wart nicht nur Katzen, sondern meine Kinder, meine Familie. Eines Tages sind wir wieder zusammen und dann lasse ich euch nie wieder gehen. Versprochen.
Vielleicht schauen du und dein Schwesterchen ab und zu aus dem Himmel zu mir herab … und vielleicht gebt ihr mir ein Zeichen, dass es euch gut geht …

Ich danke dir, mein über alles geliebter Schatz, für jeden Tag, den du mir geschenkt hast, und ich bin so unendlich dankbar, dass ich der Mensch bin, der mit dir sein Leben teilen und dich kennen durfte.

Ich vermisse dich und Mäuschen unendlich und knuddel dich ganz doll.
Nun bist auch du nicht mehr da, wo du warst,
aber du wirst ‑ genau wie deine Schwester ‑ überall dort sein, wo ich bin.

In inniger Liebe, eure Mami (Wartet bitte auf mich!)














Ich werde unter der Sonne wandeln,
deren goldenes Licht du geliebt hast.
Ich werde alleine schlafen
und meine Hand wird einen leeren Platz abtasten.
Ich werde ohne Unterbrechung schreiben können,
würde doch deine sanfte Pfote nur einmal noch
meinen sich bewegenden Stift berühren.
Ich werde Schönheit sehen,
aber nichts wird deiner lebendigen Grazie gleichkommen.
Ich werde Musik hören,
aber nichts wird so süß klingen wie der schnurrende Gesang,
mit dem du mich liebtest.
Ich werde meine Tage ausfüllen,
aber ich werde nicht, ich kann nicht, vergessen.
Ruhe sanft lieber Freund.
Solange ich lebe, wirst du niemals sterben.









Du hast mich begleitet, Jahr für Jahr,
wir waren immer füreinander da.
Wir hatten Spaß, wir teilten Leid -
verbrachten gemeinsam ganz viel Zeit.
Dann kam der Tag, das Ende deines Lebens,
Wünsche, Hoffnung, Hilfe – vergebens.
Ich konnte nichts mehr für dich tun,
ließ dich gehen, lass dich nun ruhen.
Wenn Kummer, Sehnsucht, all die Fragen,
nach dem Wenn und Aber mich plagen,
nur Zweifel, Verzweiflung übrig bleiben,
denke ich zurück und sehe dich leiden.
Dann spüre ich die Ruhe, die dann kam,
als der Tod dein Leid mit sich nahm.
Dich hat er erlöst, mir brach er das Herz,
zurück bleibt ein unendlicher Schmerz.
Die Zeit wird ihn wohl langsam lindern,
doch eines wird sie niemals mindern:
Dass ich immer an dich denke
und dir in Erinnerung meine Liebe schenke.
So bist du auch weiterhin Jahr für Jahr,
in meinen Gedanken immer da.






Als der Regenbogen verblasste
da kam der Albatros
und trug dich mit sanften Schwingen
weit über die sieben Weltmeere.
Behutsam setzte er dich an den Rand des Lichts.
Du tratst hinein und fühltest dich geborgen.
Du hast mich nicht verlassen,
Du bist mir nur ein Stück vorausgegangen -
auf die andere Seite des Wegs!









Nie mehr in diese wundervollen Augen sehen.
Nie mehr dieses weiche Fell fühlen.
Nie mehr dieses zarte Schnurren hören.
Nie mehr so lieb und so stürmisch begrüßt werden.
Nie mehr lachen können über deine Streiche.
Nie mehr so glücklich sein über so viel Zärtlichkeit.

Nie werde ich dich vergessen.









 Ein letztes Mal sah ich dich an.
Die Zeit, sie rückte nun heran.
Ich ließ dich gehen - zurück bleibt der Schmerz.
Doch das Richtige war es, sagt mir mein Herz.
Ich wünsch dir das Beste und alles Glück.
Denk immer an die schöne Zeit zurück.
Eines Tages sehen wir uns wieder.
Dann geh auch ich über die Brücke hinüber.
Und wir sind vereint in Seeligkeit,
ohne Schmerzen, voll Glück, in Ewigkeit ...








Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang.
Nur vor dem Tod derer, die mir nahe sind.
Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?
Das Gehen schmerzt nicht halb so, wie das Bleiben.
Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr,
und die es trugen, mögen mir vergeben.
Bedenkt: Den eigenen Tod den stirbt man nur,
doch mit dem Tod der anderen muss man leben.



In memoriam
für meinen geliebten Trollkatzen-Kater 'Rackerchen'.
Du bist am Montag, den 26. Mai 2014, abends kurz nach 18:00 Uhr, über die Regenbogenbrücke gegangen, zu deiner Schwester und in Gottes ewiges Paradies.
Ruhe in Frieden und sei auch du für immer unbeschreiblich glücklich.



Auslosung und Bekanntgabe der Gewinnerinnen
der 11. Challenge 'Meine TOP 1 des Monats' mit Werken aus April 2014

...
...
Hallo, liebe Challenge-Freunde!


Die Mai-Challenge der 'TOP 1 des Monats' hat gestern Nacht ihre Tore geschlossen. Es ist überwältigend, wie schön auch diese Lieblingswerke-Galerie wieder geworden ist, dank eurer Werke, Ideen, Kreationen, mit Anleitungen und zauberhaften Inspirationen. Dafür und für eure Teilnahme möchte ich mich allerherzlichst an dieser Stelle bei euch allen bedanken!


Vor Bekanntgabe der Gewinnerinnen der beiden Einkauf-Gutschriften möchte ich mich aber auch herzlich für eure lieben Kommentare bedanken. Auch freue ich mich immer über die netten persönlichen Kontakte, die durch die Challenges zustande kommen.
Ihr seid echt toll!!!
.



Und nun müsst ihr nicht mehr länger warten.
Die Auslosung hat soeben stattgefunden.

Ich freue mich,
die Gewinnerinnen der Mai-Runde der TOP 1-Challenge
bekanntgeben zu dürfen. 


Die Gutschrift bei Papier Memories
hat gewonnen ...





die Nummer:








Und das ist die liebe Michelle (Kaarten en meer van Michelle),
die in ihrem Beitrag eine niedliche Schmetti-Karte zeigt.






Die Gutschrift bei Stempelfee
hat gewonnen ...





von 10 Kommentaren die Nummer:











Und das ist die liebe Barbara (Bastelhexes Kreativecke)
für ihren netten Kommentar an 1. Stelle.



Liebe Michelle,
liebe Barbara,
herzlichen Glückwunsch zum Gewinn!
Ich wünsche euch viel Spaß beim Shoppen im Stanzen-Paradies Paper Memories
und bei Susi Stempelfee ;)) !
(Die Gewinnerinnen sowie Paper Memories und Susi by Stempelfee werden direkt im Anschluss von mir per E-Mail persönlich benachrichtigt!)




Ich wünsche euch eine angenehme (Rest-)Woche und freue mich auf bald wieder ...

Viele liebe Grüße
Momo


.

25.05.2014

Challenge    'Meine TOP 1 des Monats'    --->    1. - 25. Mai 2014    [23:30 h]

Zu den neuen Posts bitte nach unten scrollen.
-----------------------------------------------------------------------------------------
Herzlich Willkommen zur 'TOP 1 des Monats', liebe Challenge-Freunde!

Ab sofort könnt ihr euren Favoriten des Monats April 2014 in der Lieblingswerke-Galerie zeigen.
Bitte lest hierzu die Teilnahme-Infos  → → Klick auf den Button rechts in der Sidebar → → 


Und jeden Monat gibt es  ZWEI  tolle Gewinne zum online-shoppen bei
je eine Gutschrift in Höhe von 10,00 €
Gutschrift bei Paper Memories  für alle verlinkten Beiträge in die Galerie der aktuellen Challenge
Gutschrift bei Stempelfee  für alle fleißigen Kommentar-Tippsler in der aktuellen Challenge

Für eure Teilnahme wünsche ich euch
viel Spaß bei der Aktion, eine spannende Reise durch bekannte und (noch) unbekannte Blogs,
fröhliche Treffen alter und neuer Freunde, jede Menge Inspiration
und natürlich viel Glück bei der Verlosung des Einkaufs-Gutscheins !!!

Ich bedanke mich herzlich für euer Interesse und freue mich darauf, euch in dieser Runde (wieder) begrüßen zu dürfen!
Viele liebe Grüße
Momo
meine 'TOP 1' im April:
o

klick gleich auch mal zu den beiden Original-Posts:
---> ich hab zum ersten Mal gequillt
---> paper filigree is soooo cute ...

Jetzt bin ich riesig gespannt auf eure TOP 1 
und wünsche uns allen viel Spaß !!!

07.05.2014

Adieu, mein geliebtes Schneeflöckchen ...

...

...
Wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich.

Die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue nichts und niemandem gleicht.

Der Freund, der Liebe, Frohsinn, Mut uns hatte zu geben,
in seinem für uns viel zu kurzen Leben.

Auch wenn diese Freunde dann Sternlein werden,
sie wachen dabei über uns auf Erden.










Du bist nicht tot
Du tauschst nur die Räume
Du lebst in mir
Und gehst durch meine Träume











Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat dich gesehen.
Und wenn du und dein spezieller Freund sich treffen, nimmst du ihn in deine Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder, und du schaust endlich wieder in die Augen deines geliebten Tieres, das so lange aus deinem Leben verschwunden war,
aber niemals aus deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und ihr werdet nie wieder getrennt sein.

[ Paul C. Dahm - "The Rainbow-Bridge") ]








Mein über alles geliebtes süßes Mäuschen,
hey, mein kleiner Engel …

Der Moment an dem ich erfahren musste, dass du sehr krank bist, hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen.
Trotz all dem haben wir die restliche Zeit, die uns geblieben war, genossen. Ich habe dir versprochen, dass du keine Schmerzen haben musst, dass ich dich niemals leiden lasse, bis zu deinem letzten Atemzug und deinem letzten Herzschlag bei dir sein werde. ... Ich habe mein Wort gehalten.
Du bist in meinen Armen eingeschlafen.
Und auch jetzt bin ich immer bei dir, mein Schatz.

Über 18 1/2 Jahre warst du stets an meiner Seite. Wir beide sind durch dick und dünn gegangen. Ich habe dich und deinen Bruder schon angefangen zu vermissen, wenn ich morgens zur Arbeit gefahren bin.
Doch jetzt macht mich das Heimkommen sehr traurig und es tut mir und deinem Brüderchen sehr weh, zu akzeptieren, dass du nicht mehr da bist.

Ich danke dir...
... für über 18 wundervollen Jahre
... für deine ehrliche Freundschaft
... für deine bedingungslose Liebe
... dass du mich in meinen Träumen besuchst,
... für alles, was ich von dir lernen durfte,
... für alles, was du mir geschenkt hast.

Wie dein Bruder hast auch du mein Leben 18 Jahre lang bereichert, bist mir in meinen schlimmsten Zeiten nicht von der Seite gewichen, hast mir beigestanden, mich getröstet, auf mich aufgepasst und beschützt.

Aber ich blicke auch zurück auf all die schönen Momente mit dir, an all die schöne Zeit, die wir zusammen hatten. Du hinterlässt tiefe Spuren in meinem Herzen, in meiner Seele und in meinen Erinnerungen, die mich mein ganzes Leben lang begleiten werden.

Nun fehlst du mir so schrecklich, mein Mäuschen, in jedem Augenblick, seit deinem Tod. Dein kleiner, warmer Körper, dein Tapsen und Miauen. Ich vermisse es, dich im Arm zu halten und deinem zufriedenen Schnurren zu lauschen. Es ist so still und leise ohne dich, so leer und einsam.

Du hast immer einen großen Platz in meinem Herzen.
Ich liebe dich so sehr, dass ich es nicht in Worte fassen kann …


....und jetzt rock das Regenbogenland, bis wir uns wiedersehen!

In ewiger Liebe deine Mami
(Und wenn meine Zeit gekommen ist, seid bitte beide für mich da und begleitet mich über die Regenbogenbrücke hinüber in Gottes Paradies - dann sind wir für immer zusammen.)










Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von meinem Leben.
Darum wird dieses eine Blatt allein
mir immer wieder fehlen.












Du bist mein Stern in jeder Stund,
so funkelnd in der klaren Nacht.
Du bist der Mond, mal halb, mal rund,
der mich immerzu bewacht.
Du bist die Sonne, die mich wärmt
und mir den Tag erhellt.
Du bist ein Wölkchen, duftig, zart,
voll Liebe in dieser Welt.
Du bist ein Tropfen aus dem Regen,
der meine Nase benetzt.
Du bist der Wind, kannst um mich fegen,
so spür ich dich noch jetzt.
Du bist ein Flöckchen vom zarten Schnee,
das sanft meinen Kopf berührt.
Du bist der Regenbogen, den ich seh
und mich in deine Welt entführt
- irgendwann.







In memoriam
für meine geliebte Trollkatze 'Mäuschen',
die am Mittwoch, den 7. Mai 2014, morgens gegen 9:30 Uhr, über die Regenbogenbrücke gegangen ist - in Gottes ewiges Paradies.
Ruhe in Frieden und sei für immer unbeschreiblich glücklich.




05.05.2014

Quilling in 3-D:
Es geht in die nächste Runde ...

...
...
Hallo, lieber kreativer Papierbastel- und Quilling-Freund,


es hat mich gepackt, das Quilling-Fieber! Und irgendwie komm ich gerade nicht (mehr) los von den zauberhaften Ähren-Gebilden, die ich dir bereits in diesem Post hier vorgestellt habe.

Du ahnst es sicherlich: neue Ähren-Kreationen sind zwischenzeitlich dazu gekommen. In diesem Post zeige ich dir das nächste Gesteck, dieses Mal in einer etwas kleineren Ausführung.

Der kleine Behälter entstand mit meinem geliebten Envelope Punch Board - wie coool, ich konnte es endlich mal wieder einsetzen ;)) -. Dazu habe ich aus festem Bastelkarton (hier mit Gras-Motiv) ein Quadrat mit einer Kantenlänge von 19 cm ausgeschnitten und die erste Kante bei den Maßen 4,5 cm + 14,5 cm gepuncht und gefalzt (bei den restlichen drei Kanten dann nur noch die Punch-Nase auf die jeweilige Falz setzen + punchen + falzen). 

TIPP:
Die 14,5 cm-Marke befindet sich nicht mehr auf der Maß-Einteilung des Boards. Ich habe die vorgegebenen Zentimeter zuvor einfach mit einem Lineal abgemessen, an der entsprechenden Stelle mit einem Bleistift markiert, die Markierung in den Punch-Hof geschoben und gepuncht + gefalzt. 


Anschließend wurden alle Falzen gut nachgearbeitet, die Innenlaschen zweier gegenüberliegender Seiten eingeschnitten und diese Innenlaschen mit den Außenwänden des Behälters zusammengeklebt. Danach wurden die vier Ecklaschen von einer Verschluss-Seite ebenfalls zusammengeklebt. Die vier Ecklaschen der gegenüberliegenden Verschluss-Seite wurden nach außen umgelegt und dort festgeklebt.


In den Behälter kam ein passend zugeschnittenes grünes Steckmosi, in das ich nach und nach die bunten Ähren eingesteckt habe.
Wer mag, kann die Oberfläche des Steckmosis noch mit SERAMIS-Körnchen bedecken. Das sieht dann noch echter aus. ;)



Hier siehst du mein zweites Ähren-Gesteck:
































Eine hübsche Deko für den Esstisch ... oder Schreibtisch ... oder ...?
Bestimmt fallen dir noch weitere Möglichkeiten ein.


Und - klarer Fall: als Karten-Deko sind die Ähren-Stiele auch bestens geeignet. Diese Variante zeige ich dir gerne ein anderes Mal.







Herzlich Willkommen heiße ich heute in der großen Stempelgaudi-Familie 

Petra (leider ohne Blog-Angabe im Profil) und
Andrea (Bastelmaus)

Ich freue mich sehr, dass ihr euch in meiner Follower-Liste angemeldet habt und wünsche euch beiden ebenfalls viel Spaß und neue Inspirationen.






Für heute danke ich dir ganz lieb für deinen Besuch und schau bald wieder mal herein ...
Ich freu mich auf dich!I

Viele liebe Grüße
Momo