|   Startseite   |  Flohmarkt   |  K o n t a k t   |  Impressum  |

10.05.2015

eines der besten Rezepte für die heiße Jahreszeit ist ...

...
...
Nudelsalat !   
(und dabei noch soooo einfach zuzubereiten)



Hallo, liebe Blogger,


ich liiiiiebe Nudeln - ganz besonders Spaghetti und Rigatoni (ihr wisst, die dickeren Röhrennudeln mit den feinen Längsstreifen außen herum).

Genau letztere sind meine favorisierten Beigaben für meinen Lieblingsnudelsalat. Und den gibt es bei mir immer gleich in der Größe XXXL   :D

Gestern in aller Frühe ist dieser hier entstanden
(die Deckelwanne misst 37 cm in der Länge, 25 cm in der Breite, ist 19 cm hoch - und beherbergt derzeit stolze 8,9 kg Nudelsalat ... ähm ... räusper ... = Korrektur: seit gestern Abend sind es nur noch knapp 8 kg ... *zwinker-und-lach* ... 
Ich musste ja zwischendurch immer wieder testen, ob er schon 'gut' ist *ggg*):









Einmal mehr bedauere ich, dass es noch kein Internet mit Geruchsübermittlung gibt (zumindest in solchen Fällen *lach*). 
Ich wünschte, ihr könntet riechen, wie leeeeecker der ist ... und genauso schmeckt er auch *hüpf*



Für alle Nudelsalat-Freaks hier mein Rezept für ca. 10 - 15 Personen:



Original-Nudelsalat a la Momo


Zutaten:

1000 g Röhrennudeln (heißen auch: Tortiglioni, Rigatoni)
4 - 6 kleine Gläschen Majonnaise
1 großes Glas Gewürzgurken
1 großes Glas Paprika-Schoten
1 großes Glas Champignons, geschnitten
1 große Dose Erbsen & Karotten
1 große Dose Mais
6 - 10 Eier
3 - 4 große saftige Äpfel (gut sind z. B. Golden Delicious)
Wurst im Nudelsalat (muss aber nicht):
1 - 1 1/2 Ringe Fleischwurst


  • Tipp: Wer ein paar Oironen mehr ausgeben mag, verwendet am besten Markenprodukte + BIO-Eier. Der Nudelsalat wird damit erfahrungsgemäß noch viel viel leckerer.


Zubereitung:

Nudeln in einem großen Topf mit reichlich Salzwasser bissfest kochen.
Absieben.

Eier hart kochen.

Währenddessen die Majonnaise in die Schüssel geben. Die Majonnaise-Gläschen mit etwas Saft von Paprikaschoten, Champignons, Erbsen & Karotten gut ausschwenken (Deckel drauf + feste schütteln) und zur Majonnaise geben. Die Hälfte des Gurkenessigs aus dem Glas dazugeben und gut umrühren. Es muss insgesamt eine leicht flüssige Masse ergeben. 

  • Erbsen & Karotten, Mais, Champignons (ohne die restliche Brühe!) zur Masse geben,
  • Gurkenessig aufheben; Gurken, Paprika (restl. Brühe weggießen), Äpfel: alles klein schneiden und zur Masse geben,
  • Eier abschrecken, schälen, in größere Stücke schneiden (am besten 1 x längs und 3 - 4 mal quer), zur Masse geben,
  • alles gut verrühren,
  • Fleischwurst in kleine Stücke schneiden, unter die Masse heben,
  • Nudeln im Küchensieb abtropfen lassen und in drei Arbeitsschritten unter die Masse heben.
  • Ggf. noch etwas Gurkenessig aus dem Glas dazu geben.

Die Schüssel mit dem Nudelsalat nach dem Abkühlen mit dem Deckel verschließen und in den Kühlschrank stellen.

Am besten schmeckt der Nudelsalat, wenn er mindestens 24 Stunden durchgezogen ist.

Der Nudelsalat hält sich im Kühlschrank gut eine Woche.
(Immer vorausgesetzt, es ist dann noch etwas von ihm übrig *ggg*)


Und Leute - ganz im Vertrauen gesagt -: Er wird tatsächlich von Tag zu Tag leckerer !!!


Ich wünsche euch viel Spaß beim Schlemmen
und vielleicht schreibt ihr mir einen Kommi, wenn ihr in getestet habt. 
Ich würde mich sehr darüber freuen.

Also dann: Guten Appetit und habt einen erholsamen Sonntag.

Viele liebe Grüße
Momo




Kommentare:

  1. Mit läuft gerade ein ganzer Fluß unter der Brücke zusammen!! *kicher* Ich liieebe auch Nudelsalat und könnte von deinem gern ein halbes Kilo futtern - öööhm!
    Einen schönen Sonntag und danke fürs Rezeot!
    Liebe Grüße
    Elfi

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das tolle Rezept, welches ich bestimmt bald ausprobieren werde!
    Das sieht so lecker aus und passt hervorragend zu allen und man kann es vorbereiten,
    das mögen wir Frauen am liebsten,stimmts.
    Nochmals Danke und bestimmt werde ich melden wie er geschmeckt hat, versprochen!
    Wünsche dir einen schönen Sonntag.
    LG Maria

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich ja lecker an.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Das hört und sieht ganz lecker aus. Schade dass ich dein Rezept erst heute sehe. Hätte ich gut am WE gebrauchen können :-)). Aber die nächste Feier kommt bestimmt.

    GLG Heike

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und meinen Blog besuchst. Über liebe Kommentare freue ich mich immer sehr :)
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~
Thanks so much for taking the time to visit my blog and I love to read your comments :)