|   Startseite   |  Flohmarkt   |  K o n t a k t   |  Impressum  |

09.06.2017

farbenfroh auf Kraftpapier - #03
---> Mohn in der one stroke-Technik - 01

...
Gleich zu Beginn meines heutigen Posts möchte ich zwei neue follower in meiner Blog-Gemeinde sehr herzlich begrüßen: 
willkommen, liebe Simone, und willkommen, liebe Claudia. Ich freue mich sehr, dass ihr auf mein 'Blögsche' gefunden habt und es euch hier gefällt. Habt viel Spaß!


* * *

Wie alles begann ...

Eine neue kreative Richtung für sich zu entdecken ist immer spannend, besonders, weil es heutzutage unzählige you tube-Videos mit interessanten Anleitungen sowie hilfreichen Tipps + Tricks gibt.

Als ich wieder einmal im Netz nach tutorials zur one stroke-Technik stöberte, stieß ich - neben den tollen Videos von Donna Dewberry - auf einen online workshop von Isabelle Zacher-Finet. Sie ist eine national und international anerkannte Künstlerin, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ihre Liebe zur Malerei dem interessierten Publikum nicht nur in Workshops in ihrem Atelier näher zu bringen, sondern auch über you tube. 
Einfach fantastisch! Begeistert von ihrer locker-flockigen Demonstration war ich mir sicher: "Das pack' ich!" - und legte gleich das erforderliche Material zurecht.
Mein Handy vor mir auf dem Basteltisch aufgebaut startete ich mit großer Spannung unter Isabelles Anleitungen in ihrem online workshop ...
Weitere Infos zu Isabelle Zacher-Finet findest du hier   --->klick!


Einen kleinen Auszug meiner zahlreichen Pinselübungen im Skizzenblock zeigt dir das folgende Foto:
(Sehr schnell musste ich jedoch feststellen, dass mein zuvor siegessichere "Das pack' ich!" mit sehr viel Arbeit verbunden sein wird. Denn was so einfach in dem Video aussieht, ist mit harter Arbeit - sprich: vielen vielen Pinselübungen - verbunden, bevor an das Gestalten eines Gemäldes überhaupt zu denken ist. 

Irgendwie entwickelte der Pinsel unter meinen Händen zu Beginn wieder und wieder ein Eigenleben; er wollte meinen Fingern einfach nicht gehorchen. "Warte, Freundchen" schimpfte ich bei meinen anfänglichen Misserfolgen in mich hinein, "wir werden schon noch zusammen kommen .... Das wär' ja gelacht!"
Also, Ärmel hochkrempeln - und üben, üben, üben ...)





Nach gefühlten hundert Pinselübungen in oben abgebildetem Schema - oder waren es tatsächlich so viele? - nahm ich einen Bogen Kraftpapier, um zu testen, wie meine ersten Mohnblümchen denn auf diesem Untergrund wirken würden. 

So entstand noch am selben Abend diese Karte







Ja, ok, das sieht alles noch ziemlich ungelenk und wackelig aus. Dennoch freue ich mich über das erste 'vorzeigbare' Ergebnis.

Andererseits ist mir aber auch klar, dass es noch viel viel Übung bedarf. Doch genau DAS macht ja schließlich auch den Reiz an der Sache aus!
Wäre es leicht, wäre es schnell langweilig. IST ES ABER NICHT !!!

Diese Art von Mohnblumen gefällt mir - nach den Röschen - auch sehr. Etwas fantasy, abstrakt - aber der Betrachter erkennt sofort, um welche Art von Blumen es sich hierbei handelt. 
1:1 naturgetreu malen ist für mich zurzeit noch Zukunftsmusik - bzw. liegt in weeeeiiiiter Ferne. *lach*
Diese Art - in der one stroke-Technik - gefällt mir gerade total gut.


Mein Traum ist es jedoch, irgendwann einmal einen großen, kunterbunten Feldblumen-Strauß zu malen mit knallrotem Mohn, strahlend weißen Margeriten und azurblauen Kornblumen, eingerahmt von satten Grüntönen. Genau so, wie wir sie als Kinder von den Feldern gepflückt und unseren Müttern mit nach Hause gebracht haben.


Mit dem roten Mohn ist der erste Schritt zur Realisierung meines Traums getan. In ein oder zwei weiteren Karten werde ich weiter an der Darstellung feilen, um mich anschließend an Margeriten zu wagen ...

Bist du genauso gespannt, wie ich?

Dann würde es mich sehr freuen, wenn du mich auch weiterhin auf meinem Weg begleitest und mein 'Blögsche' bald wieder besuchst.  :))

Ich wünsche dir ein erholsames und gemütliches (vielleicht sogar basteliges?) Wochenende und







Kommentare:

  1. WOW... das schaut SUPER aus!!! überhaupt nicht ungelenkig und wackelig... ich finde es wunderschön... und Mohnblumen liebe ich überalles...
    Hab einen wunderschönen Tag liebe Momo.
    GLG Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dankeschön *strahl*, liebe Simone. Dein Lob spornt mich zum Weiterüben an. Denn das Bild in meinem Kopf weicht doch erheblich von dem realen ab :)).
      Mohnblumen liebe ich ebenfalls sehr; überhaupt alle Feldblumen ... und andere natürlich auch ... und überhaupt ... Ich glaube, es werden zukünftig noch einige Blumenbilder von meinem Basteltisch hüpfen *lach*.
      Dir auch einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende.
      Freu mich auf bald wieder :)
      VlG Momo

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und meinen Blog besuchst. Über liebe Kommentare freue ich mich immer sehr :)
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~
Thanks so much for taking the time to visit my blog and I love to read your comments :)